Vorschau

Leopold Mozart

Was muss das für ein Schock gewesen sein im Hause Mozart, als der Vater im Kleinkind das Genie erkannte! Man meint, ein herziges, gescheites Kind zu haben, und sieht unvermittelt: ein Krokodil. So versuchte Nikolaus Harnoncourt anlässlich des 250. Geburtstags von Wolfgang Amadé Mozart die Herausforderung zu beschreiben, der sich Leopold Mozart wohl spätestens im Jahr 1761 bewusst wurde. Wie erzieht man ein Genie und wie verändert sich dadurch das eigene Leben? Diese Frage hat sich, stellvertretend für Vater Mozart, auch Martin Hoffmann gestellt.