Vorschau

Die Festoper ›Il pomo d’oro‹ ist einer der Bezugspunkte für einen Beitrag im nächsten Heft zum Thema ›Höfisches Fest und Musiktheater im 17. Jahrhundert‹. Der Verfasser ist Albert Gier, seines Zeichens Professor für Romanistik und Gründer des Dokumentationszentrums für Librettoforschung an der Universität Bamberg. Für CONCERTO nahm er nicht nur Libretti unter die Lupe, sondern auch Illustrationen wie den hier gezeigten Bühnenbildentwurf von Lodovico Ottavio Burnacini.